First impressions - thank you all for coming!


THE Jury's announcment

"The competition in this year’s PORNYDAYS program is a selection of 14 short films from Europe and the USA. The selection includes these categories: animation, experimental, documentary and porn – all-in-all a rich and varied selection of cinematic creativity and expertise that profoundly challenged this year’s jury (Maggie Tapert, Vex Ashley and Monica Stambrini).

 

After a good bit of deliberation, we chose four outstanding films. There can be only one winner who will take home the prize money but we want to also name three additional films for an honorable mention.

The winner of this year’s PORNY SHORTS COMPETITION is:

 

THE DREAM OF THE GIRL DIVER

By Samuel Bester (France) 13 minutes

 

In the Japanese painting from 1814, the princess struggles with a terrifying powerful sea monster. This “Shunga” is the inspiration for the filmmakers adventure into modern innovative film techniques that mesmerize the viewer and awaken a deep erotic hunger. Teasing and longing, peek-a-boo visuals of human flesh, colors blending into one another, historical yet modern - the digital merging used in this film created a subtle visceral response that left all the judges turned-on and longing for more. Congratulations to Samuel Bester for this beautiful and prize-worthy film.

 

Honorable mentions go to:

 

EGG

by Martina Scarpelli (France) 12 minutes

 

This beautiful animated film presents forbidden themes: anorexia, body-hatred and eroticism combined in a most arresting and beautiful way. With sensuality and courage the filmmaker elegantly transforms damage and suffering into art.

 

OUR ALPHABET

by Coco Schwarz and Alina Mann (Switzerland) 17 minutes

 

Different fetishes and sexual practices are combined in this poetic film about love, relationship and trust. For every letter of the alphabet, a different sexual practice presented in a charming amusing and sexy way.

 

1st DAY & NEXT MINUTE

by Sara Koppel (Denmark) 3 minutes

 

An animated film that flies speedily over the gender-fluid zone of lust that needs to be handled responsibly and constantly renegotiated."


Sonntag, 25. November 2018

Heute findet um 20.45 Uhr im Riffraff 3 das Abschluss-Programm mit der Performance GOLDEN FLUX, der Vergabe des PORNY SHORTS Award und dem Screening der vier Lieblingsfilme der Jury statt.


Samstag, 24. November 2018

Tag 3 der Porny Days!

 

Heute erwartet euch so einiges...

 

Ab 13 Uhr ist die DISCO BALLS & GLITTER TITS Ausstellung offen und ab 17 Uhr könnte ihr die wunderschönen GLITTER YONIS vom Cim Ek bewundern.

 

Mit dem FILMPROGRAMM geht es kurz nach 16 Uhr los - es erwarten euch sieben Filmblöcke bis spät in die Nacht. 

 

Ab 18 Uhr könnt ihr eure SEXUELLE ZUKUNFT lesen lassen, um 18.30 Uhr zeigt Marianne Chargois ihre spektakuläre Performance GOLDEN FLUX und um 19 Uhr sprechen Mitglieder der SEX SCHOOL HUB Berlin über ihr Projekt.

 

Und als krönender Abschluss findet dann im Walcheturm die PORNY BELLES Party ab. Tickets im Vorverkauf sind ausverkauft, es gibt noch wenige Karten an der Abendkasse (ab 22 Uhr) - first come, first serve. Wir freuen uns RIESIG ❤️


Freitag, 23. November 2018

💥PORNY BELLES PARTY - ADVANCE SALE SOLD OUT / NO MORE ONLINE TICKETS

Der Vorverkauf für die Party am Samstag ist ausverkauft. 

Es gibt noch wenige Tickets an der Abendkasse - first come, first serve.

Wir freuen uns RIESIG ❤️


Donnerstag, 22. November 2018

Heute starten die Porny Days!

Die 6. Ausgabe wird heute um 21 Uhr im Riffraff 1 mit den ausverkauften OPENING QUICKIES eröffnet. Apéro ab 20 Uhr

 

Für morgen Freitag hat es für alle Kino-Vorstellungen noch einige Restkarten.

 

Wir wurden übrigens nach dem Verbleib des PORNY BRUNCH gefragt: Der findet diesen Sonntag tatsächlich NICHT statt. Neu soll der Porny Brunch dafür unter dem Jahr stattfinden. Wenn ihr immer informiert sein wollt, dann tragt euch doch rechts in unseren Newsletter ein.


Freitag, 9. November 2018


Festivaltrailer 2018 

by Luisa Ricar



Samstag, 28. Juli 2018 - Update Porny-ton

Porny-Days + Perlaton/Blaublau im 24h-Shop = Porny-ton

In Zusammenarbeit mit Perlaton und Blaublau eröffnen die Porny-Days den ersten Abend von einem Monat 24h-Shop an der Langstrasse im August. Neben dem musikalischen Programm von Perlaton und Blaublau zeigen wir euch einige pornige Leckerbissen von den letzten Porny-Days. Zwischen den angekündigten Programmpunkten finden verschiedene Aktionen ganz im Sinne von „wir beleben den Langstrassen-Grove“ wieder neu. Lasst euch also überraschen. 

>>> 24h Shop, Langstrasse 62 (ehemaliges Kir Royal) 

Samstag, 28. Juli, Zeit wird auf http://www.24h-shop.ch oder/und Facebook-Event noch bekannt gegeben

 

Facebook-Link zum Anlass


Future Love – One Night Stand @ HeK

Bild: Pinar Yoldas, Kassandra TCGACTTGATGAACTCTCTACCACACT, 2017, Screenshot

 

 

Im Rahmen der Ausstellung "Future Love" zeigt das Zürcher Film und Kunst Festival Porny Days den Gewinnerfilm des letzten Jahres "The 36-Years Old Virgin" von Skyler Braeden Fox (Dok.), sowie den Allzeitliebling des Festivals Girls & Boys von Ninja Thyberg (Fikt.). Dazwischen erwarten euch drei kurze Überraschungsfilme der Genres Animation, Fetisch und Experimental. Die Festivaldirektorin der Porny Days, Talaya Schmid, wird den Abend einleiten. Nach der Vorführung wird sie eine kurze öffentliche Diskussion mit dem Regisseur Skyler Braeden Fox führen.


Girls & Boys
Ninja Thyberg

SWE 2016, Fiction, 30 min

Englische UT

Die farbenprächtige High School Komödie Girls & Boys spielt in einer Welt, in der die Geschlechterrollen umgekehrt sind. Nour und Gry sind zwei spitze Geeks, deren oberster Wunsch es ist, ihre Jungfräulichkeit zu verlieren. Als Nour hört, dass Valentin, der heißeste Junge der Schule, zu Lo's Party geht um eine neue Flamme zu finden, sieht sie die Chance ihres Lebens. Aber wie werden die beiden Geeks bloss zur Party eingeladen? Girls & Boys handelt von der ersten Begegnung mit dem anderen Geschlecht, aber es ist auch ein Film über Verrat, Freundschaft und den Wunsch, sich anzupassen.

The 36-Years-Old Virgin
Skyler Braeden Fox

DE 2017, Dok, 30 min, Ov/e

Eine süsse coming-of-middle-age Sex-Doku. Vom gläubigem und enthaltsamen Teeny zur post-teen Lesbe fühlt Skyler, der nun transmaskulin ist, dass er in seiner Jugend etwas, angeblich sehr Aufregendes, verpasst hat...

Eintritt: frei
http://www.hek.ch/de/programm/events/event/porny-screening-hek-1.html


Porny festival film 2017 by Filmgerberei


Porny Sweat & Glitter Night on Sat.3.2.18

SWEAT & GLITTER NIGHT – so heisst die berühmt berüchtigte Festivalparty der PORNY DAYS. Für den One Night Stand mit dem interdisziplinären Festival KEINE DISZIPLIN in der Gessnerallee stellen die Porny Days nun ein eigenes Partyprogramm zusammen.

Den Anfang macht TROPIKAHL PUSSY (Zürich/ São Paulo) mit einem live–set. Geboren im Amazonas-Dschungel und aufgewachsen in den Untergründen der Großstadt São Paulo, erobert sie die Welt im tropischen Sturm! Miss Pussy ist eine Queer Latinx Performer*in, die Heftigkeit, Bosheit, Schweiß, Sex, Musik und Magie auf jede Bühne bringt die sie besteigt. Sie vermischt tropische Elemente mit elektronischen Beats und bringt damit die Tanzfläche zum brodeln.

© Valerie Campos

Der Main Act heisst HARD TON und kommt aus Italien (Venedig). Hard Ton ist ein trashig–Glamouröses Techno–Duo das die Erinnerung an die Disco-Kultur der 70er Jahre in New York seit Jahren am Leben hält. Ihre schillernde Live-Performance unterscheidet sich dadurch von der sonstigen, düster-ernsten Ästhetik in den Clubs und spielt stets mit Geschlechtergrenzen. Die Musik ist derweil allerdings nur teilweise dem Disco der 70er Jahre verhaftet. Müsste man sich festlegen, läge die musikalische Heimat von Hard Ton vermutlich am deutlichsten im Chicago Ende der 80er Jahre.

Zum Schluss verwöhnt DADA (Zürich/Berlin) unsere Ohren und Hüften mit einem verspielten, vor Disco triefenden Elektroset bis wir aus den Schuhen kippen. Dada hat ein klassisches Musikstudium absolviert und sich danach mit Leib und Seele der elektronischen Musik gewidmet. Er ist seit 15 Jahren international als DJ und Live-Act unterwegs und als Musik-Produzent und Veranstalter tätig.

Aber die Sweat & Glitter Night würde ihrem Namen nicht gerecht wenn es nebst den musikalischen Acts nicht auch eine üppig funkelnde Deko von SUUZOO und noch andere Überraschungen gäbe! In einer SCHMINK–NISCHE können sich die Besucher*innen von Anja Meli in Königinnen verwandeln lassen: BYOE – bring your own eyelashes – und bei der Peepshow LOOK INTO THE LOVE SHACK können sich Neugierige durch Gucklöcher live vom Liebesspiel zweier Menschen verzaubern und überraschen lassen.

In einem fliessenden Übergang vom Programm des Festivals Keine Disziplin starten wir Um 22 Uhr ohne warm–up mit der Sweat & Glitter Night. Es lohnt sich also früh zu kommen!

MUSIC LINE–UP
22–00h: Tropikahl Pussy, Live–Set
00–01h: Hard Ton, Konzert
01–04h: Dada, DJ

MAKE–UP & PEEPSHOW
22–00h: Schmink–Nische
23–00h und 01–02h: Peepshow Performance

TICKETING
Vorverkauf CHF 20.-
Abendkasse CHF 25.-
Theaterbesucher*innen können gratis an die Party, yeah!

 

Für Ticket Vorverkauf hier klicke.

 

LOCATION

Stall6Gessnerallee 8

8001 Zürich


Bye bye, Porny Days 2017...

Thank you for being part of this years Porny Days, thank you for making the magic happen.


❤Preisverleihung PORNY SHORTS AWARD 2017❤

...and the winners are:

 

CRYSTAL CLEAR by Max Disgrace & 36-YEARS-OLD VIRGIN by Skyler Braeden Fox

They share the prize money of CHF 500.

 

A Special Mention goes to FLOWER by Matt Lambert.

 

Jury 2017: Ledwina Siegrist, Nico Bertrand & Paola Calvo (thank you guys!)

Jurys statements

36-YEAR-OLD VIRGIN - Winner Porny Shorts Award

"The 36-Year-Old Virgin is a sex documentary about a trans*person who decides to explore his long standing fantasy of a penetrative sex with a cis man. He reaches out to his queer community for support and advice to make his fantasy come true.

We want to give this film the award because it shows a lot of empathy, support and respect, as well as consensual sex in a very intimate way. It breaks with gender roles and desires. The film shows the struggle with not normative fantasies in a way we haven't seen before."

 

CRYSTAL CLEAR - Winner Porny Shorts Award

"The visual essay film Crystal Clear is an inner dialogue about a woman's sexual desire for another. The voice over, the music, and the aesthetics bring us to a communal ejaculation. The jury fluids converge to give this award to the wettest film in the competition. The cunt, the ass and the tits pressed against the glass make us want to drown in the A-Grade Gooverment Aproved Pussy Juice."

 

FLOWER - Special Mention

"Flower is a film about freedom. In a sommer house, a group of boys explore their collective lust in a free, tender and passionate way. We want to give a special mention to this film because it has all the elements of a good post-porn-film: the "flower" bodies transform into multiple sexual intruments. We see explicit sex, real connections, cinematic aesthetics, humour and a good story background. Flower is beauty, innonce, and sex positivity. Everybody should be surrounded by flowers!"


Heute Sonntag, 26.11. um 20:30 Uhr im Riffraff Bistro

 

Jury 2017:

  • Paola Calvo, Regisseurin, Deutschland
  • Nico Bertrand, Regisseur, Spanien
  • Ledwina Siegrist, Programmatorin Luststreifen, Schweiz

Zürich, 23.11.2017

Morgen beginnen endlich die nackten Tatsachen: Porny Days 2017 here we go!

 

Um 18:30 Uhr stossen wir mit euch im Walcheturm an, danach gibt es ab 20 Uhr ein Kunst- und Filmprogramm im Riffraff und Walcheturm. Ab 22.15 Uhr starten unsere DJs dann die Warm Up Party - als Vorspiel für Samstag ;-)

 

Der Porny Brunch am Sonntag ist ausverkauft - ansonsten gibt es noch für alles Tickets.

 

Mit grosser Vorfreude,

Euer Porny Days Team.

 

 




Unser Programm ist online & Vorverkauf ist eröffnet

Freitag, 10. November 2017

Wir freuen uns Euch unser diesjähriges Programm zu präsentieren. Im Festivalzentrum Walcheturm zeigen wir diverse Performances, Ausstellungen, Workshops und Panels. Und am Samstag findet im Walcheturm dann die "Sweat & Glitter Porny Night" statt. Ausserdem zeigen wir im Riffraff rund 46 kurze und lange Filme aus 20 Ländern. Das und vieles mehr könnt ihr jetzt auf unserer Webseite entdecken und gleich auch Tickets bestellen.

 


5 years porny days – come and celebrate with us, yeah!!!