ECVP: PORN & POLITICS - Kika Nicolela, Ana Moravi & Dellani Lima (Brazil), Anders Weberg (Sweden), Christian Leduc (Canada), Gabriel Soucheyre (France), John Criscitello (US), John Pirard (Belgium), Jorge Lozano (Colombia/Canada), Kika Nicolela (Brazil),Niclas Hallberg (Sweden), Nung-Hsin Hu (Taiwan), Per E Riksson (Sweden), Pila Rusjan (Slovenia), Simone Stoll (Germany), Sojin Chun (South Korea/Canada), Stina Pehrsdotter (Sweden), Ulf Kristiansen (Norway), Ulysses Castellanos (El Salvador/Canada) / 2013 / 27 Min. / Experimental / English ohne UT

 

Das Exquisite Corpse Video Project (ECVP) ist ein von der surrealistischen Produktionsmethode „Exquisite Corpse“ inspiriertes kollaboratives Projekt. Das Volume 4 des Projekts läuft unter dem Thema Porn / Politics. Das kollektive Videoprojekt wird von der brasilianischen Künstlerin Kika Nicolela, die derzeit in Zürich weilt, koordiniert. Bereits mehr als 80 Künstler aus der ganzen Welt haben teilgenommen.

Bei dem „Spiel“ Exquisite Corpse der Surrealisten wird ein Zeichenblatt so gefaltet, dass jeder Mitwirkende nur einen kleinen Teil der Zeichnung des Vorgängers sieht und seine eigene Zeichnung ausgehend davon beginnt. Nach dem Auseinanderfalten des Blatts präsentieren sich überraschende Verschmelzungen der Striche und fortlaufende Figuren. Die Teilnehmer des ECVP nutzen diese halb blinde Methode des Surrealistenspiels, indem sie die letzten zehn Sekunden der Arbeit des vorherigen Teilnehmers zum Ausgangspunkt ihres eigenen Videobeitrags machen.

Während die Surrealisten diese Methode schon vor fast einem Jahrhundert zeichnerisch umsetzten, ermöglicht die rasante, globale Entwicklung im audiovisuellen Bereich es erst seit kurzem, dass Videokünstler innerhalb eines, in Form eines Videotauschrings angelegten, Projekts weltweit und gemeinschaftlich produzieren. Der inspirierende Prozess des Austausches zwischen Künstlern aus aller Welt beleuchtet die Möglichkeiten und Potenziale einer globalen, kollektiven Kreativität.

 

Gefolgt von einem Q&A mit Kika Nicolela, Niclas Hallberg & Stina Pehrsdotter.

 

DER UNFERTIGE - Jan Soldat

Deutschland 2013 / 48 Min. / Doc / Deutsch mit englischen UT

 

„Odenwald-Schwul.. oder Gollum.. oder Klaus! 60 Jahre alt.. schwul.. Sklave!“

 

Der Unfertige ist ein dokumentarisches Portrait über Klaus Johannes Wolf. Dieser hat sich entschieden, als Sklave zu leben. An sein Bett gekettet erzählt er über sein Leben als Sklave, seine Eltern und was es für ihn bedeutet nackt zu sein. Nach einem Einsatz als Putzsklave geht er zum Drill in ein Sklavencamp. Dort will er sein Sklavenleben weiter verbessern, um zum perfekten Diener zu werden.

 

Gefolgt von einem Q&A mit Jan Soldat.