Porny Days, lovely Nights

Am Samstag laufen ab 11 Uhr bis kurz nach Mitternacht Filme im Kino Roland, begleitet von Q&A's und Panel Diskussionen. Wir zeigen unter anderem den Film KINK, produziert von James Franco, mit einer anschliessenden Paneldiskussion zu BDSM mit Maggie Tapert, Daniel Strassberg und David Bloom.

Ausserdem zeigen wir den Dokumentarfilm FUCK FOR FOREST über die gleichnamigen "Eco-Porn"-Aktivisten, die mit Verkehr den Regenwald retten wollen, mit anschliessendem Panel zu Sex-Aktivismus.

Der talentierte junge Dokumentarfilmer Jan Soldat, der am letztjährigen Porny Brunch seinen Film GELIEBT gezeigt hat, präsentiert dieses Jahr DER UNFERTIGEein sehr intimes zuweilen verstörendes Porträt über einen Mann, der sich freiwillig versklavt. Zwei weitere Highlights kommen aus den Niederlanden: HEMELSacha Polaks ergreifendes Spielfilmdebüt, das an der Berlinale 2012 in der Sektion Forum uraufgeführt und mit dem FIPRESCI-Preis ausgezeichnet wurde, zeigt eine junge Frau und die Wirrnisse ihres Sex-/Liebeslebens und MEET THE FOKKENS blickt zurück auf das Leben zweier niederländischer Zwillingsschwestern, die gemeinsam 50 Jahre als Prostituierte im Amsterdamer Rotlichtmilieu gearbeitet haben - herzerwärmend.

Und last but not least, wir zeigen auch heimisches Filmschaffen: der Schweizer Regisseur Oliver Rihs stellt sein Pornosophie-Experiment HASENHIMMEL persönlich vor.