EXOTICA, EROTICA, ETC.

Evangelia Kranioti

FRA 2015, Documentary, 73 min

Griechisch / UT: Englisch

 

Ein Containerschiff gleitet im Morgengrauen durch die endlose Weite der dunklen See. Voller Sehnsucht und Tiefgang erzählt dieses filmische Essay die Geschichte von männlichen Schiffsbesatzungen und den Frauen in den Spelunken der Hafenstädte. Insgesamt 16 Länder hat die griechische Regisseurin Evangelia Kranioti an Bord riesiger Frachtschiffe alleine unter Männern bereist und in Hafenstädten mit Prostituierten gelebt. Entstanden ist ein Werk mit eindrucksvollen Bildern des Meeres, von Schiffen und Menschen, über Freiheit, Sehnsucht, Liebe und Begehren, unterlegt mit einem treibenden Soundtrack, der diese maritime Sinfonie tief in die Seele eindringen lässt. EXOTICA, EROTICA, ETC. ist ein atemberaubendes Erstlingswerk, das an der Berlinale 2015 im Forum Premiere feierte und danach für zahlreiche Festivals selektioniert wurde. Die Porny Days zeigen den Film als Schweizer Premiere.

VORFILM: NIGHT BEES

Johanna Karlberg

SWE 2015, Documentary, 27 min

Polnisch / UT: Englisch

 

Es ist Nacht und die Arbeit der jungen Frauen auf dem Jarska Parking im Süden Polens hat begonnen. Lastwagenfahrer aus ganz Europa sind ihre Kundschaft.