PERVERT PARK

Frida & Lasse Barkfors

DEN/SWE 2014, Documentary, 74 min

Englisch

In Anwesenheit des Regie-Duos

 

„Pervert Park“ wird der Trailer Park in Florida genannt, der rund 120 Sexualstraftäter beheimatet. Die stigmatisierten BewohnerInnen dieser gated community wurden alle durch die U.S. Justiz als „Sex Offenders“ verurteilt. Die Taten der BewohnerInnen reichen von harmlosen Verfehlungen bis zu Pädophilie und Vergewaltigung. Der eindrückliche Dokumentarfilm des schwedischen Regisseurenpaars Frida and Lasse Barkfors zeigt den Alltag und das Schicksal dieser Menschen auf eine einfühlende und zugleich distanzierte Art. Die Protagonisten des Filmes erzählen ihre Version der Geschichte, vielfach sehr emotional und mit sich überlagernden Opfer- und Täterrollen. In atemberaubender Intimität entfalten sich teilweise sehr erschütternde Geschichten und persönliche Schicksale. Ein Film, der unter die Haut geht. Die Porny Days zeigen den Film als Schweizer Premiere.

VORFILM: DEEP SPACE

Bruno Tondeur

BEL 2014, Animation, 7 min

ohne Dialog

 

Brandon ist auf seiner ersten intergalaktischen Mission um eine intelligente Spezies zu entdecken. Dabei muss er auf einem fremden Planeten mit den überraschenden Sitten der dortigen Bewohner zurechtkommen.