THEO et Hugo

Olivier Ducastel und Jacques Martineau    

FRA 2016, Fiction, 97 min

Französisch / UT: Deutsch

 

Vorfilm: SQUAME, Nicolas Brault, CAN 2015, 4 min, ohne Dialog

 

Der Film beginnt mit einer der besten Orgien-Szenen, die wir seit langem gesehen haben. Fast 20 Minuten gibt es nichts als Sex und nackte Körper, lustvolles Gerangel und Gestöhne, die pure schwule Lust. Inmitten dieser Orgie treffen sich immer wieder die Blicke von Théo und Hugo, die sich vor dem Sex noch gar nicht kannten. Später verlassen sie gemeinsam den Club und stehen in der frischen Pariser Morgenluft. Was dann folgt, ist eine unglaublich schöne Liebesgeschichte. Aber schaut euch den Film selber an, der Film ist so viel als all diese Worte. 


SQUAME

Regie: Nicolas Brault, CAN 2015, 4 min, ohne Dialog

Die Erforschung von Haut. Eine Welt nahe an der Abstraktion, irgendwo zwischen archäologischen Artefakten und makroskopischen Beobachtungen. Fragile menschliche Körperlandschaften hypnotisieren unseren Blick.

 

 

 

 

Zurück zur Tagesübersicht