ROCCO

Thierry Demazière & Alban Teurlai 

Cast: Rocco Siffredi, Kelly Stafford, James Deen    

FRA 2016, Documentary, 105 min, OV mit englischen UT

 

Vorfilm:

BRAZIL JUNGLE, Antonio da Silva, BRA 2016, 11 min, ohne Dialog

 

Rocco Siffredi ist der Keith Richards der Pornografie: eine lebende Legende. Seine Mutter wollte, dass er Priester wird, aber das Schicksal machte aus ihm den bekanntesten Pornodarsteller aller Zeiten. Der Film schaut hinter den Mythos Rocco Siffredi und zeigt ein sehr persönliches Portrait eines Mannes, der nun schon 30 Jahre im Geschäft ist. Rocco Antonio Tano, so sein bürgerlicher Name, lässt in diesem Film auch emotional die Hosen runter und konfrontiert sich mit seinen inneren Dämonen, seiner Familie und seiner Zukunft. Ein spannender Film, der mit unglaublichen Bildern und einem Rocco aufwartet, wie wir ihn noch nie gesehen haben.


BRAZIL JUNGLE  

 

Antonio da Silva, BRA 2016, 11 min, ohne Dialog

 

 

 

Der Filmemacher Antonio da Silva ist ein Festivalliebling der Porny Days. Wie kein zweiter verehrt der Portugiese den männlichen Körper in seinen Filmen. In BRAZIL JUNGLE befreien sich brasilianische Männer vom homosexuellen Tabu und cruisen spielerisch im grünen Dschungel.