WORKSHOP mit CIM EK (ENG)
Deine Yoni ist ein wundertolles Kunstwerk! Komm und sei Teil des Glitter Yoni Kunstprojekts, das unsere Pussys feiert und ehrt! Dies ist ein Raum, in dem wir uns treffen und über unsere Yonis, Vergnügen, Sexualität, Scham, Schuld, Wünsche und Sehnsüchte usw. sprechen. Teilt eure Yoni-Geschichte mit uns und lass uns unsere Yonis danach zusammen zum glitzern bringen! Lass uns deine Yoni feiern, indem wir sie mit Farben und Glitzer schmücken. Es werden Fotos von den teilnehmenden Pussys gemacht, und ja - du bekommst natürlich dein Foto zugesandt!

 

Samstag, 24.11.18 von 14h00 bis ca. 17h00

Wohngemeinschaft "WG Krokodil" an der Hohlstrasse 44, 8004 Zürich

 

Info:

- Englische Sprache

- max. 12 Teilnehmer*innen
- Kosten je nach Einkommen (zw. 20CHF bis 45CHF)
- es gibt home-baked Cake & Prosecco 
- Anmeldung im Vorfeld bei: deliah@filmkunstfestival.ch 

 

siehe auch FB-Event: https://www.facebook.com/events/469415810248072/

 

http://www.cimek.se/glitter-yoni-gallery/

https://youtu.be/hT-_l6evBks


DISCO BALLS & GLITTER TITS

An der queer–feministischen Ausstellung "Disco Balls & Glitter Tits" stellen 19 Künstler*innen im Atelier des 25h Hotel an der Langstrasse ihre Arbeiten aus. Die künstlerischen Positionen setzen sich mit Fragestellungen der Themen Sexualität, Gender, Identität und Feminismus auseinander.

 

Während den Monaten vor den Porny Days haben die Künstler*innen ein interaktives Ritual erarbeitet und Modekreationen designt, Fotografien inszeniert, haben Videos über Machtspielereien, Selbstermächtigung und Aufklärung gedreht. Auch eine live story–telling Jukebox sowie Sex–Diaries in Form eines Hörspiels können an der Ausstellung erlebt werden. Unterschiedliche Perspektiven und Medien – vielfältig, lustvoll und schillernd.

 

Künstler*innen: Morena Barra, Mascha Aleksandrowna, Eulalie Blanc, Pamela Castillo, Raphael Eggenschwiler, Antoinette, Tatjana Hartmann & Serge Pinkus, Natalie Hinzmann, Mirjam Hurschler, Deliah Keller, Marina Kummer, Amina Nabi, Hamed Rashtian, Lea Schwegler, Seraina Stefania, Kira van Eijsden, Lidija Vuckovic

 

Während dem Festival sind die Arbeiten und Aktionen im Atelier des 25HH zu sehen.

 

Vernissage

Fr.23.11., 19–22 Uhr

 

Live Storytelling Jukebox by Kira van Eijsden

Fr: 19:15 - 22:00 Uhr jeweils im 30min Intervall

Sa: 17:00 - 21:00 Uhr jeweils im 30min Intervall

So: 14:00 - 17:00 Uhr jeweils im 30min Intervall

 

Öffnungszeiten

Sa.24.11., 13–22 Uhr

So.25.11., 12–18 Uhr

 

Disco Balls & Glitter Tits ist ein Projekt von Talaya Schmid, Künstlerin und Co–Leiterin der Porny Days, mit Studierenden der F+F Schule für Kunst und Design. 

 

Wir freuen uns über zahlreichen Besuch – Eintritt frei!

 

Freitag, 23.11.18 von 19h00 bis 21h00

Im Atelier des 25hours Hotel an der Langstrasse 150, 8004 Zürich

 

siehe auch FB-Event: https://www.facebook.com/events/274791826702366/

 

Bild: meat your body (work in progress), installation, mixed media, Marina und Natalie, 2018


SEXUAL FORTUNE TELLING ist eine Performance von David Bloom für jeweils eine*n Zuschauer*in. Ein intersubjektives Ritual und erotische Energie werden dazu genutzt, eine hoch präzise Vorhersage über die sexuelle Zukunft des Gastes* zu treffen (über den Zeitraum von ca. 6-12 Monaten nach der Session). Die Magie ist echt. Allerdings wird die Session raffiniert als Kunstprojekt gerahmt, damit sich alle einfach entspannen und die Erfahrung geniessen können (die Session dauert ca. 10-15 Minuten). 

 

David ist Tänzer, Choreograph, Musiker, Filmemacher, Vater und Teesammler, der sich für Lust und Begehren als künstlerische Prozesse interessiert, und für das Kunstschaffen als gleichermaßen aktiv und empfangend. 

 

Freitag, 23.11.18 und Samstag 24.11.18

Fr, 23.11.18 19h00 - 22h00

Sa, 24.11.18 18h00 - 22h00

25hours Hotel an der Langstrasse 150, 8004 Zürich

 

Info:

- Anmeldung mit Zeitwunsch-Angabe bei deliah@filmkunstfestival.ch

 

siehe auch FB-Event: https://www.facebook.com/events/331110950805002/

 

https://davidbloom.info

https://vimeo.com/user8978572


GOLDEN FLUX

Marianne Chargois kommt aus Frankreich und arbeitet als Domina. Sexuelle Dominanz findet zu allererst im Kopf statt und ein dominantes Spiel funktioniert nach Marianne nur dann, wenn die Regeln im Voraus klar besprochen werden. 

 

In dieser intimen und kraftvollen Performance spricht Marianne nicht nur über ihre Erfahrungen als Domina und wie sie dabei ihren Körper besser kennen gelernt hat, sie lässt euch auch daran teilhaben. Kommt und seht selber, wie sie sich langsam auszieht, sich breitbeinig hinstellt und was danach passiert...

 

 

Samstag, 24.11.18 um 18h30

Im Riffraff Kinosaal 3 (nur mit Kinoticket)

 


SEX SCHOOL HUB Berlin

Panel-Discussion (ENG)

 

In most Western countries, the only official spaces for sex education are classes in elementary school. However, when reaching adulthood, the options for inquiring into one's sexual identities are scarce. There's a growing expectation from the public that porn plays the role of sex education. This raises several questions: Should porn be regarded as the main medium to learn about sex or should it remain fictional? Are performers and directors of feminist porn the best-suited for leading the narrative on an inclusive, consensual, and caring discovery of own's sexual identity? What other means are available and which are missing?

 

These questions will drive the discussion between Lina Bembe (sex worker, porn performer, member of the Sex School), Bishop Black (sex worker, porn performer, member of the Sex School) and Viviane Morey (co-founder of La Fête du Slip, lecturer on sex-related issues, former radio chronicler at Couleur3 for sex-related questions). The panel discussion will be moderated by Hazbi Avdiji (queer activist and curator for Porny Days and La Fête Du Slip)

 

Samstag, 24.11.18 von 19h00 bis 20h00  

Soeder-Shop, Ankerstrasse 124, 8004 Zürich